Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Buchung

Mit der Buchung (Veranstaltungsanmeldung) bietet der Kunde den Abschluss des Veranstaltungsvertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Zustellung der Buchungsbestätigung durch Heiko Schaible zustande.

2. Zahlung des Veranstaltungspreises

Nach Vertragsabschluss erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist bis spätestens 30 Tage nach Rechnungsstellung zu begleichen. Die Zahlung des Kurspreises ist per Überweisung möglich. Eine Zahlung in Form von Bargeld ist nicht möglich. Gegebenenfalls kann Ihr Kreditinstitut zusätzliche Gebühren erheben.

Leisten Sie die Zahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl der Veranstalter zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen Informationspflichten erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist der Veranstalter berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Veranstaltungsvertrag zurückzutreten und Sie mit Rücktrittskosten zu belasten.

3. Leistungen, Preis

Im Kurspreis enthalten sind:

  •  Doppelzimmer in der Villa vom 2.11.20 bis zum 8.11.20
  • Jegliche Lehrgangsunterlagen
  • Frühstück, Mittagsessen und Abendessen
  • Zugang zum Online-Kurs „One-to-Many“ (wird nach dem Event zur Verfügung gestellt)

Im Kurspreis nicht enthalten sind:

  • Anreise und Rückreise

Anreise und Abreisezeitraum

  • Die Anreise ist gewünscht am 2.11.20 zwischen 8 Uhr und 13 Uhr.
  • Die Abreise ist gewünscht am 8.11.20 bis 18 Uhr.
    Abreisen außerhalb dieser Daten können zu zusätzlichen Kosten führen.

4. Rücktritt des Kunden vor Reisebeginn

Der Teilnehmer hat er das Recht, die Teilnahme innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluss gem. § 361 a BGB zu widerrufen.

Wenn ein Teilnehmer 50 Tage oder mehr vor dem Start des Programms storniert wird der gesamte Rechnungsbetrag zurückerstattet.

Wenn ein Teilnehmer 30- bis 50 Tage vor dem Start des Programms storniert wird 80% des Rechnungsbetrags zurückerstattet.

Wenn ein Teilnehmer 1- bis 30 Tage vor dem Start des Programms storniert, werden 40% des Rechnungsbetrags zurückerstattet, um allfällig entstandene Kosten hinsichtlich Vorauszahlung der Unterkunft oder andere Services zu decken.

Die Entsendung eines Ersatzteilnehmers ist nach Absprache mit dem Veranstalter möglich.

Verspätete Anreise oder Nichterscheinen

Bei verspäteter Anreise oder Nichterscheinen findet keine Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen statt.

5. Abbruch der Veranstaltung durch den Teilnehmer

Im Fall eines Veranstaltungsabbruchs durch den Teilnehmer findet keine Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen statt.

6. Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für einen mit der Veranstaltung beabsichtigten Erfolg. Für Schäden, die der Leistungsnehmer in den Veranstaltungsräumen (Hotel, Tagungsstätte, etc.) erleidet, haftet der Veranstalter als auch gegen dessen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Der Veranstalter haftet nicht für die eingebrachten Sachen des Leistungsnehmers (Garderobe, Schulungsmaterial, Wertgegenstände, etc.).

7. Bildrecht

Durch die Buchung der Veranstaltung erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis, dass auf der Veranstaltung geschossene Fotos und Videos auf Internetseiten etc. Verwendung finden dürfen. Der Veranstalter ist damit zu einer zeitlich und örtlich uneingeschränkten und unbegrenzten Nutzung, Speicherung und Verwendung der Bilder berechtigt. Dabei darf das Material leicht abgewandelt werden.
Bei der Verwendung wird besondere Sorgfalt auf die angemessene Darstellung der Teilnehmer gelegt.

8. Salvatorische Klausel
Sollte eine in diesen Bedingungen enthaltene Regelung unwirksam sein oder werden oder sollte sich eine Lücke herausstellen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen. Die unwirksame Regelung oder die Lücke gilt als durch diejenige wirksame Regelung ersetzt, die dem am nächsten kommt, was der Veranstalter und der Teilnehmer vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit oder Lücke erkannt hätten.